top of page

Warum ich keine Mini-Serien anbiete

Von Zeit zu Zeit kommt immer mal wieder die Frage auf, warum ich denn keine "Mini-Serien" anbiete - meist mit dem Hintergrund, dass nur 1-2 Bilder zum Verschenken o.ä. benötigt werden und dafür keine "große Foto-Serie" gebucht werden soll.

Hier sind 5 Gründe, warum ich keine Minisessions anbiete:

  1. Die Arbeit bei einer "Mini-Serie" ist immer noch die gleiche Arbeit wie bei einer normalen Foto-Serie. Vorabkontakt mit dem Kunden per Mail oder Telefon, Studiovorbereitung, Retusche, Optimierung, Online-Galerie, etc.

  2. Die Anzahl der gemachten Fotos bei einem Fototermin zu begrenzen ist etwas, was ich so gar nicht mag. Ein Fotoshooting ist eine Zusammenarbeit zwischen Fotograf und Model, die sich während der gemeinsamen Zeit entwickelt und dadurch zu den Bildern führt, die auf meiner Webseite zu sehen sind. Mir persönlich ist es nicht möglich, meine Kunden in 2-4 Bildern schnell schnell abzufertigen und dann noch individuelle Motive entstehen zu lassen. Die Anzahl der zur Auswahl stehenden Motive sollte meiner Meinung nach immer einen gewissen Umfang an Bildmotiven haben, selbst wenn der Kunde nur 2-4 Stück benötigt,

  3. Meine Kunden wollen nicht die reduzierte Version von mir - sie wollen nicht, dass ich denke: "...okay, die Kunden bezahlen für diesen Termin weniger, also mache ich auch weniger Fotos, werde weniger Zeit investieren und kann mir dadurch auch nur weniger Mühe geben, was die individuelle Darstellung meines Models angeht..."

  4. Während eines Fotoshootings braucht es Zeit. Zeit um sich dafür zu öffnen, dass ein Fotograf mit einer Kamera natürliche und authentische Bilder von einem machen will. Insbesondere Kinder brauchen diese Zeit - da ist ein Fremder, der mit einer Kamera auf sie "zielt" und möchte, dass sie dies&das tun und dabei immer schön lächeln. Damit das hier benötigte Einfühlungsvermögen von Seiten des Fotografen auch wirken kann, braucht es eben diese Zeit. Da sind wir wieder bei der Zusammenarbeit zwischen Fotograf und Model.

  5. Ich glaube nicht an "Mini-Serien". Und eben weil ich nicht an sie glaube, werde ich so nicht fotografieren und die Ergebnisse erzielen können, wie sie gewünscht werden und wie man sie von mir kennt. Ich Liebe was ich tue und werde das auch weiterhin auf meine Weise umsetzen, damit meine Kunden die Bilder von sich bekommen, die sie so lieben.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page