Shootinginfos - WEDDING

ZU ALLERERST...

 

...habt ihr euch entschlossen zu heiraten, wie cool ist DAS denn?!

Damit die Bilder genauso cool werden wie ihr es euch vorstellt, solltet ihr schnellstens nachfragen, ob ich an eurem schönsten Tag fotografisch noch noch Zeit für euch habe.

Wenn euer Termin noch frei ist, lade ich euch zu einem gemütlichen Vorgespräch in mein Atelier ein. Bei einem leckeren Kaffee (oder Tee, oder Wasser, oder...) stelleich mich und meine Arbeit genauer vor, ihr erzählt uns von euren Ideen und Wünschen und gemeinsam finden wir das passende Paket um eure Hochzeit perfekt in Bildern festzuhalten.

Mir ist das Vorgespräch sehr wichtig, da WIR hier herausfinden, wie ihr tickt und ich dadurch perfekt auf eure Wünsche und Ideen eingehen kann - und IHR könnt euch ein Bild von mir und meiner Arbeitsweise machen, um zu entscheiden ob ich der richtige Fotograf für eure Hochzeit bin.

Meine Serien - die REPORTAGE

 

Bei den "weddingREPORTAGEN" fotografiere ich alles, was rund um die Trauung passiert - standesamtliche oder kirchliche Trauung, Ankunft des Brautpaares, Sektempfang, Gruppenbilder, etc.

Bei der Reportage bin ich so unsichtbar wie möglich, um die Feierlichkeiten nicht zu stören - ich habe meinen Job gut gemacht, wenn ihr euch nach der Trauung fragt, ob ich überhaupt da war.

Die einzige Ausnahme bilden natürlich die Gruppenbilder, bei denen ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln die Aufmerksamkeit aller Beteiligten auf die Kamera lenke. Ich will schließlich nicht, dass auf euren Gruppenbildern Onkel Erich zu Tante Luise schaut und Cousine Sabrina gerade eine SMS schreibt.

 

Meine Serien - die PORTRAITS

 

Ich lege all mein Herzblut in die weddingPORTRAITS des Brautpaares, um die PERSONEN zu zeigen – GANZ GENAU SO WIE SIE SIND…und ich will ausdrucksstarke und eindrucksvolle weddingPORTRAITS zaubern, die für immer an die Hochzeit erinnern werden!

Die weddingPORTRAITS sollen einen ganz großen Teil des Charakters der beiden frisch Vermählten wiedergeben – kein “verkleidetes Posen” zweier Verliebter nach Schema F ("...hurra, wir umarmen einen Baum...")!
Hierbei lasse ich gerne Orte oder die Geschichte des Kennenlernens, Hobbies und/oder "Eigenarten" der Partner einfließen. 

Wenn die Brautleute zum Beispiel zwei “Kasperköpfe” sind, müssen bei den Portraits unbedingt auch “Kasperkopf”-Bilder dabei sein - und keine Sorge, die Romantik kommt selbstverständlich nie zu kurz.

ICH EMPFEHLE "AFTERWEDDING-PORTRAITS" - WARUM?

 

Für mich gibt es eine Reihe sehr guter Gründe, die weddingPORTRAITS an einem anderen Tag nach der Hochzeit zu fotografieren:

  • Prinzipiell müssen Brautpaare, die die weddingPORTRAITS am eigentlichen Hochzeitstag machen wollen, sowieso an das Verschieben einer weddingPORTRAIT-Session denken, nämlich für den (selbstverständlich unerwarteten) Fall, dass es am eigentlichen Hochzeitstag regnet.
  • Da ich die weddingPORTRAITS an einem beliebigen Tag nach der eigentlichen Hochzeit mache, bin ich auch nicht an die Hochzeitslocation gebunden, an der wir natürlich trotzdem die Portraits machen können wenn gewünscht. So können auch Locations genutzt werden, die dem Brautpaar mehr liegen, besser zu ihnen passen oder schon immer favorisiert waren (z.B. ein bestimmter Park, eine Innenstadt-Location, etc.) und dort in aller Ruhe auch ausgefallenere Ideen umgesetzt werden.
  • Für gute und aussagekräftige weddingPORTRAITS benötigenicht nur ich, sondern auch das Brautpaar die nötige Ruhe und Gelassenheit – am eigentlichen Hochzeitstag stehen viele Brautpaare “unter Strom” (durchaus positivem Strom, aber eben unter Strom), sind eher angespannt als komplett relaxed und eventuell wartende Gäste beim Sektempfang begrenzen nicht nur den Zeitrahmen, sondern meist auch die persönliche Gelassenheit.
  • Für meinen Workflow und den qualitativen Anspruch, den ich an meine weddingPORTRAITS habe, benötige ich in der Regel mindestens 2 Stunden reine Fotografierzeit (ohne Anfahrt) – dass es auch mal länger dauert, ist keine Ausnahme.
  • Am Hochzeitstag soll gefeiert werden! Gerade der persönliche Kontakt beim Empfang mit den Gästen, das lockere Umherschlendern zwischen den vielen Freunden und der Familie sollte meiner Meinung nach nicht durch die Abwesenheit des Brautpaares von 2-3 Stunden gestört werden. Gerade direkt nach der Trauung, bevor die Party am Abend so richtig losgeht, ist die Zeit für ruhige Gespräche, das Nachfühlen des eben Erlebten und kein geeigneter Zeitpunkt, mit mir an einen anderen Ort zu fahren und eine ausgedehnte Photo-Session zu begehen. Dieser Tag kommt SO nie wieder - das Brautpaar sollte ihn in vollen Zügen und ungestört genießen!
  • Die Anstrengungen einer weddingPORTRAITS-Session sind auch nicht zu unterschätzen. Brautpaare, die schon mal 2-3 Stunden weddingPORTRAITS gemacht haben, wissen sehr gut, wovon ich rede. Natürlich macht es einen Riesenspass, sich in seinem Hochzeitsoutfit stylish fotografieren zu lassen, keine Frage – ABER man sollte nie aus den Augen verlieren, dass man anschließend noch einen langen Abend/eine lange Nacht auf seiner eigenen Hochzeitsfeier genießen möchte.
  • Eine Foto-Session VOR der eigentlichen Trauung bringt für meinen Workflow und meinen qualitativen Anspruch ebenfalls zu viele ABERs mit sich – Eine Braut in ihrem Traumkleid wird während einer Fotosession vor der Trauung ungern durch Gras laufen, sich an einen Baum lehnen, sich an eine Treppe lehnen oder an eine Mauer stellen – die Gefahr, dass das Kleid irgendwelche Verschmutzungen davon trägt, sind (nachzuvollziehender Weise) immer im Hinterkopf. Auch möchte ich den Zauber des ersten Anblicks des Brautpaares im Hochzeitsoutfit bei der Trauung nicht brechen – ich bin bekennender Vertreter der Variante, dass sich die Brautleute bei der eigentlichen Trauung das erste Mal sehen und nicht aufgrund einer Fotosession vor der Trauung auf diesen magischen Moment verzichten.
 

Bei einer Foto-Session der weddingPORTRAITS an einem Tag nach der Trauung ist das Brautpaar wesentlich entspannter und zeitlich in keiner Weise gebunden. Zudem können an so einem Tag auch ausgefallenere Ideen fotografisch umgesetzt werden:

  • Im Ruderboot auf dem See? Alleine das Boot zu mieten, raus zu rudern, das Bild zu machen und zurück zu rudern dauert fast 30-40 Minuten und würde am Hochzeitstag zeitlich den Rahmen sprengen!
  • Burn-Out auf dem eigenen Motorrad? Am Hochzeitstag eher unmöglich, die Braut samt Brautkleid auf den Tank zu setzen!
  • Bild in Kletterausrüstung? Anziehen, Anseilen, eventuell leicht verschmutzte Ausrüstung benutzen – zeitlich und fleckentechnisch nicht umzusetzen am Hochzeitstag!
  • Fahrradstunt im Hochzeitsoutfit? Sollte der Stunt am Hochzeitstag auch nur ein klein wenig schief gehen, wäre das Outfit zum Feiern hinüber!
  • In voller Montur in den See springend? Keine Frage!

Meine Serien - die SPECIALS

Für all diejenigen, die etwas mehr suchen, sind meine Serien-Specials genau das Richtige, denn sie machen das fotografische Angebot rund um die Hochzeit komplett.

  • In der Serie "GETTING READY" begleite ich die Braut während des Stylings und des Ankleidens und halte diese emotionalen Momente in einer wundervollen s/w-Reportage fest.
  • Im Vorfeld der Hochzeit fotografiere ich die Serie "LOVERS" im Studio oder an einer Location nach Wunsch für tolle und sehr persönliche Fotos, die ihren Platz z.B. in individuell gestalteten Einladungskarten finden können. Gleichzeitig bekommt ihr hierbei schonmal ein gutes Gefühl dafür, wie ich arbeite.
  • Nach der Hochzeit haben wir nochmal richtig Spass - in der Serie "CELEBRATE YOUR DRESS" fotografiere ich an eher hochzeitsuntypischer Location eine stylishe Serie, die sich ausschließlich um die Braut und ihr Kleid dreht. Ob fashionlastig, ausgeflippt oder fetzig hängt dabei ganz von den Wünsche der Braut ab.
  • Das persönlichste Hochzeitsgeschenk für den Bräutigam ist die Serie "HEARTBEAT" - hier fotografiere ich im Studio oder an einer Location nach Wunsch (z.B. in der geplanten Hochzeits-Suite) eine ästhetische Erotik-Serie der Braut in ihren Hochzeits-Dessous. Das Ganze kann anschließend stilvoll in einem edlen Fotobildband arrangiert werden.

 

Die PRODUKTE

Was nützen die schönsten Fotos, wenn man sie nicht anschauen kann?

Mein Angebot reicht von individuell arrangierten Fotobildbänden in edler Qualität, persönlich gestalteten Einladungs- und Danksagungskarten in allen erdenklichen Größen, meinem Lieblingsprodukt - dem selbstentwickelten Hochzeitspanorama, großformatigen Fotoabzügen auf Leinen und Keilrahmen oder edlem AluPlex bis hin zu Fotoabzügen in allen gängigen Größen.

Für weitere Infos werft bitte einfach einen Blick in meine wedding-Produkte-Preisliste im Downloadbereich oder sprecht mich persönlich an!